Nimm deine Leser mit auf die Heldenreise

Immer wieder fragen sich die Unternehmen, was sie denn ihren Lesern und Followern sagen / schreiben oder zeigen können.

Nun,… eigentlich solltest du, wenn du deinen Job und das, was du tust, wirklich liebst, mehr als genug haben, worüber du am liebsten der ganzen Welt berichten willst.

Aber verständlicherweise ist es gerade am Anfang etwas ungewohnt…

Das Beste, was du deinen Lesern zeigen kannst, ist ein Blick hinter die Kulissen.
Was ist bei euch im Alltag los? Wen gibt es alles in deinem Team? Wer ist für was zuständig?
Zeige dich und deine Mitarbeiter im Einsatz. Wie fahrt ihr auf die Baustelle? Wie repariert ihr etwas? Aber auch: was gibt es für Missgeschicke? .
Ein Foto von der Dachdecker-Crew auf dem First beim Frühstück mit Blick über die Stadt.
Das Gartenbau-Team während einer Pause auf der großen grünen Wiese.
Der Chef der Installateure kopfüber im Einsatz. 
Das kann man unendlich fortsetzen…

Gib deinen Lesern die Chance die Menschen hinter deiner Firma kennen zu lernen. Lass sie eine Verbindung zu euch aufbauen. Es werden im Laufe der Zeit Charaktere entstehen. Helden. Und Menschen lieben Helden und ihre Geschichten. Schon vor tausenden von Jahren saßen unsere Vorfahren am Feuer und haben den Geschichten über große Helden und Taten gelauscht.

Erst, wenn deine Leser und Follower dich „kennen“ und eine Beziehung zu dir / euch aufgebaut haben, sind sie emotional bereit mit dir auch Geschäfte zu machen.

Und weil du der Dachdecker, Bäcker, Elektriker, Markthändler, Hotelier, oder was auch immer bist, den sie am meisten sehen, bist du in den Köpfen auch automatisch der einzig Wahre.

Es gibt mittlerweile so viele hier draußen bei Instagram, auf Facebook und in Blogs, die das sensationell umsetzen.
Schau dich um! Schau dir andere an. Wie machen die das? Du kannst sehr viel von anderen lernen, auch, wenn sie aus einer völlig anderen Branche sind.

Lasse deine Kunden an dir und deinem Unternehmen teilhaben. Der Rest kommt von ganz allein.


Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.