Wie du ganz einfach deinen eigenen Podcast erstellst

Rico Schinkel - Eigenen Podcast starten

Podcast ist in aller Munde. Immer mehr nutzen dieses Medium, um sich mit Informationen dann zu versorgen, wenn sie sie hören möchten. Ganz gezielt und dosiert.

Für den Podcaster selbst ist diese Form der Kundenbindung vermutlich die momentan effizienteste, denn er trifft den Konsumenten direkt im Kopf. Dichter, als mit dem Kopfhörer am Ohr, kannst du deinem Kunden über das Internet gar nicht kommen.

Aber wie kann ich ohne Vorkenntnisse selbst einen Podcast starten?

Viele Wege führen nach Rom. Aber nicht alle sind günstig und / oder einfach zu verfolgen. Aus diesem Grund zeige ich dir in diesem Video einmal meinen Vorschlag, wie du ganz einfach und ohne jegliche Vorkenntnisse schon innerhalb der nächsten 5 Minuten deinen eigenen Podcast online haben kannst. Einfach, schnell und absolut kostenlos.

Nachdem ich viele Podcast-Hoster getestet habe, ist meine klare Empfehlung hier Anchor. Damit ist wirklich jeder in der Lage binnen kürzester Zeit und absolut ohne Vorkenntnisse und technisches Equipment, nämlich ganz einfach nur mit dem Smartphone, zu jeder Zeit und von jedem Ort der Welt aus seinen Podcast zu starten und neue Folgen online zu stellen.

Und damit dein neuer Podcast auch von möglichst vielen gefunden, abonniert und gehört wird, kümmert sich Anchor selbst noch um die Vermarktung und spielt ihn an alle großen Podcast-Plattformen (Apple-Podcast, Stitcher, Google, Overcast, Spotify, usw.) automatisch aus.

Bei einigen ist er schon binnen weniger Stunden zu finden, bei anderen dauert es vielleicht mal 7 bis 10 Tage, bis dein Podcast gelistet ist.

Wenn du Lust hast schnell und unkompliziert deine eigene Show auf den Markt zu bringen, dann schau dir das Video an, in dem ich dich komplett durch die Anmeldung bis hin zur Aufnahme deiner ersten Folge mitnehme.

Nachtrag: Auf Grund des enormen Feedbacks zu diesem Thema habe ich euch hier noch einmal ein Video dazu eingestellt zu dem Thema “Wie kann ich meinen Podcast nachträglich bearbeiten?“.


Teile diesen Beitrag:
Rating: 4.8/5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.